22. Oktober 2017

Sonntag, der 22. Oktober 2017



Sonntag, der 22. Oktober 2017 


Tagesbericht und –Gedanken 


Heute wieder mal meine „alte Gewohnheit“, oder meine „kleine Schwäche“ zuerst.
Es ist in der Tat edel von ihr, der Frau Frauenrechtlerin vom Nachbarblog, dem Roten Kreuz für die Geschädigten des Feuers in Portugal zu spenden. Das mag gut sein und ist überaus lobenswert. Aber als ich las, dass sie genug Kleidung und Decken hat, um davon herzuschenken, dachte ich an meinen Kleiderschrank. Da ist nicht viel drinnen, was ich nicht bräuchte. So gut wie alles aus zweiter Hand. Oder Dritter sogar. Einige T-Shirts, sowie Sweatshirts, die ich vor gut 15 Jahren kaufte. Manche sogar mit Löchern drinnen. Die ziehe ich dann als Nachthemden an mit einer kurzen Hose aus dem kik. Da habe ich eine Blaue und eine Lilane davon. Schuhe habe ich nur drei Paar. Für den Sommer, den Winter und den Übergang. Punkt. Also wenig zu verschenken. Da denke ich mal, geht’s Frau Frauenrechtlerin doch recht gut. Und natürlich geht man immer von sich und Seinesgleichen aus. (Yoga-) Freundinnen, mit denen man sich trifft. Die haben sicher die Kohle sich ein Haus in Portugal leisten zu können, wenn es ihnen hier in Deutschland zu teuer wird. Ha, ha! Ganz zu schweigen von der wirklich hart arbeitenden Bevölkerung, die sich trotz alledem nicht mal den Urlaub leisten kann. Und da ist es mir doch scheißegal, ob Frau wieder Neidhammel brüllt.
Neidisch bin ich nicht. Nein. Warum? Mein Leben ist wie es ist und ich mache das Beste daraus.
Ich habe genug Kleidung, zwei Decken und für’s Bett jeweils eine für Winter-, Übergangs- und Sommerzeit. Schuhe brauche ich nicht mehr oft. Gehe wenig raus. Das Dach über dem Kopf ist, na ja, okay….soweit, bis……ich ggf. noch etwas anderes finde, was passt. Aber ein Haus, könnten wir uns ohnehin nicht leisten. Selbst die Kreditkarten sind ausgeschöpft.
Strom und Heizung können wir uns glücklicherweise leisten. Welch‘ Glück.
Mein Luxus ist gesundes Essen und die Nahrungsergänzungsmittel, weil der Boden gar nicht mehr so viel hergibt, dass man genug an Vitaminen nur aus der Nahrung bekommt.
Nicht zu vergessen mein Computer. Der Fernseher ist geleast. Und meine DVD’s natürlich. Luxus pur, der nutzlos wäre, hätte ich keinen Player dafür. Oder,….keinen Strom. Aber,….in diesem Fall käme ich auf die guten alten Bücher zurück…..die zum Glück zahlreich vorhanden sind.

Also doch jede Menge Luxus. Den Staubsauger nicht zu vergessen. Sowie den alten Kühl- und Gefrierschrank, die beide schon……fünf Mal mit umgezogen sind. Das Gleiche gilt für unsere Waschmaschine, die noch alte DDR-Ware ist.
Aber natürlich, wenn’s irgendwann mal zur Endzeit käme, würde auch ich sicherlich teilen was geht…..mit den Nachbarn und den Leuten im Dorf.
…..und wenn man weiter liest, bei Frau Frauenrechtlerin, sind es wieder einmal die Frauen, die sich kümmern………

SO, nun ist aus meinem gewohnheitsmäßigem Blick auf den Nachbarblock noch ein ganzer Post geworden………

---------------------------------------------------


Und eigentlich hätte ich da noch was zum Thema „magisches Experiment":
Die Frage ist, WAS symbolisiert dieses Zeichen für mich ?
Bisher „Harmonie“ – grob umrissen. „Schutz“, vielleicht noch. Etwas „magisch Neutrales.“
A-b-e-r…….nach meiner letzten Recherche, vor ein paar Tagen, schrieb ich spät nachts noch etwas dazu auf, was mir so durch den Kopf gegangen war, nachdem ich mich so intensivst belesen hatte:
Niemand weiß was Genaues. (In Bezug auf den Davidstern und was er eigentlich mit den Juden zu tun hat). Jeder behauptet irgendwas. (Sehr verwirrend!!!) Mir wähnt, es ist vieles (alles was wir wissen…sollen) erlogen und erstunken an dieser Religion (Volk?). Zusammen gepuzzelt aus Teilen (durch die Jahrtausende hindurch),……wo jeder Weg für einen Außenstehenden etwas zu lernen, (bewusst?!) in die Irre führt. Schließlich hält man sich für das auserwählte Volk.  Da kann man natürlich nichts nach außen (zu den Gojim) durchdringen lassen, was der Wahrheit entspricht. (Die sind ja eh zu blöd.) Die Kunst der Täuschung, der Manipulation, der Verschwörung und Verschleierung, beherrschen diese Leute so wie so meisterlich!!!
Im Pantheon von Gut und Böse kann man schlecht ausmachen, wie viel an der einen oder anderen Seite ziehen. Was überwiegt. Also, wer alles auf dieser Erde etwas hinein interpretiert.
Diese Leute bleiben offenbar lieber ausschließlich unter sich (kein Zutritt für Gojim)  und im Augenblick  bin ich der Meinung, nach dem Stand meiner derzeitigen Recherche, dass es das verlogenste Volk (oder ist es nun doch die/eine Religion?) überhaupt - aller Zeiten ist……andersgläubigen gegenüber. Gefolgt, oder besser, gleich auf, mit den Muslimen.
Die zu Ehrlichkeit und Arbeitsfleiß erzogenen Dummköpfe, sind all die anderen (Gojim), wie zum Beispiel Christen. (Halte immer mal schön die andere Wange hin.)
Möglicherweise gab und gibt es noch immer diesen ewigen Disput zwischen Juden und Moslems, weil sie sich so ähnlich sind. (Ist nur eine Vermutung,…mal so aus dem Kalten heraus. - Denn irgendwo/irgendwann erinnere ich mich gelesen zu haben, dass das Alt-hebräisch doch dem Arabischen recht ähnlich sein soll. (Möglicherweise verwechsle ich da auch was....))

Also, das sind so gewagte Worte, wo ich am Nachdenken bin, ob sie mir irgendwann übel genommen werden können. Allerdings,…..habe ich doch NUR…..nachgedacht.

21. Oktober 2017

Kurzer "Hinweis"



Mal so kurz nach Mitternacht eine Seite: (Link!!!), wo es jede Menge „Nahrunsgergänzungspräparate OHNE Magnesiumsterate (von Speisefettsäuren), oder andere Trennmittel gibt!

So, und jetzt hab' ich "Klüsen" (Bullaugen - Schiff)  dran. Den ganzen Nachmittag bis JETZT, nach Nahrungsergänzungen gefahndet.
 Nun wird es aber Zeit!
Husch, husch....in's Bettchen!!! 


20. Oktober 2017

Freya-tag, der 20. Oktober 2017



Freya-tag, der  20. Oktober 2017  


Tages - Gedanken

Ja, ich schau‘ immer wieder rüber zur Frau Frauenrechtlerin in den Nachbarblog und als hätte ich’s nicht bereits erwartet, ärgere ich mich dann doch……über den Scheiß, den sie da ablässt. „Flüchtlinge“???? Hat sie’s immer noch nicht gerafft, dass es eben KEINE Flüchtlinge sind. Na ja, zumindest hat sie erkannt, dass viele nur Wirtschafts-Flüchtlinge sind. A-b-e-r  DIE dann mit Frauen vergleichen, die nach Portugal auswandern (wie sie!!!), weil sie sich das Leben in Deutschland nicht mehr leisten können. WAS SOLL DAS DENN BITTESCHÖN FÜR EIN VERGLEICH SEIN???? Bekommt sie dort etwa alles bezahlt? Schenkt man ihr ein Haus und gibt ihr kostenloses Essen, sowie Kleidung und den kostenlosen Arztbesuch???????  Darf ihre Familie nachziehen? Wird DIE dann auch noch verköstigt? Oder ist es eher SO, dass sie noch Geld mitbringen und alles selber finanzieren muss?!
WENN sie schon solche Vergleiche bringt, dann sollte sie aber bitteschön mal bei der Wahrheit bleiben!!!! Und nicht 99,99 % von dieser unter den Tisch fallen lassen…..wie’s halt grad‘ beliebt!!!
Nur mal so nebenbei erwähnt……der kleine Aufreger am Nachmittag. Und immer wieder enttäuschend!



Gestern hatte ich begonnen mir mal den Beitrag von „Bewusst tv“ über die „Kinderwelt“ rein zu ziehen. Aber dann kam wieder das Thema „freier Wille“ auf und ich…..schaltete ab, alldieweil ich an dieser Stelle in der Tat eben NICHT mit dem Sprecher übereinstimmen kann!!! Und ebenso wenig, dass es all das Schlechte, Böse geben MÜSSE, damit sich auch das Gute äußern kann. Aber darüber schrieb ich bereits im letzten Post.


 (Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Bei dem Foto, in "Bezug" zu dem "magischen Experiment". In zweierlei Hinsicht sogar.)
Ach ja, was gibt es eigentlich zu meinem „magischen Experiment“ zu sagen?
Wenn ich das Hexagramm trage, fühle ich mich eigenartiger Weise besser. (Ich kann mich aber auch irren. Erst mal noch eine Weile weiter experimentieren!) 
Lege ich es ab, kommt, mit etwas verzögerter Wirkung, wie mir scheint, und auch beim Anlegen dann, das schlechtere Fühlen, bzw. bessere Gefühl. (Vielleicht ist es ja auch eine Art Sucht machendes Symbol. (Ein Symbol mit Suchtgefahr?) Wie eine Hautcreme, die man nicht mehr weglassen kann -  siehe im Film „Catwomen“ – sonst fällt alles in sich zusammen.)


Ihr seht, dass ich immer noch experimentiere und wohl immer noch am Anfang stehe……und bisher NUR an der Oberfläche grub/kratzte.
Was mich allerdings stutzig macht, ich stehe auf Kriegsfuß mit DEN Leuten, die schon so lange dieses Zeichen okkupieren, für sich beanspruchen (...oder übertragen bekommen haben - man lese dazu den zweiten Link!). Aber vielleicht ist es ja auch in den tausenden (3000 etwa) von Jahren eine Art „hinterhältige“ Energie, die mir noch auf die Füße fällt. Wer weiß. 
Na ja, einmal hat’s den Zeh ja schon erwischt. Aber seitdem….nichts wieder. Im Allgemeinen allerdings sind solche Symbole wohl wertneutral. (Denke ich zumindest bis hier her - aber dann auch wieder ein Fragezeichen dahinter! Sicher sind sich wohl nicht mal die "Gelehrten"...oder so...) Weder gut noch böse. Sie sind einfach nur,….eine bestimmte Energie. Und ich verglich es mit Yin und Yan. Allerdings sind 3000 Jahre, in dem diese Leute mit diesen Zeichen arbeiten (!),  ja nun kein Pappenstiel.
Ich zitiere mal wiki: „Der Davidstern (hebr. מגן דוד, Magen David „Schild Davids“), benannt nach König David, ist ein Hexagramm-Symbol mit religiöser Bedeutung. Der Davidstern gilt heute vor allem als Symbol des Volkes Israel und des Judentums.“ Zitat Ende.
A-B-E-R……Das HEUTE machte mich stutzig und ich recherchierte mal ein bisschen weiter.

Unter der Rubrik „Frag‘ den Rabbi“, las ich dann dies: (Link!!!), wo es darum geht, ob ein Nichtjude das Hexagramm tragen kann. Interessant ist dabei, dass sich Juden niemals ein Jesuskreuz umhängen würden. Ob gläubig oder nicht.
Frau findet viel über den so genannten „Davidstern“ und auch nicht wenig Kontroverses.  Unter anderem auch das: (Link!!!), was mich schon einigermaßen durcheinander gebracht hat. Hier stolpert man über Solomon, das Tetragrammaton (soll König Solomon als Siegel auf seinem Ring getragen haben und NICHT den sg, Davidstern – an dieser Stelle hat sich mein Bild von diesem Symbol wohl bereits begonnen zu ändern!!!-) über die Göttin Astarte als „Hure“ (????!), bis hin zu Luzifer. Ich weiß nicht recht, was das hier soll. (Dieser „Odenwald“, oder so, der für einen Teil dieses Artikels offenbar verantwortlich ist), scheint mir doch noch an den Teufel zu glauben.
JETZT bin ich erst mal total verwirrt……muss (mich) sortieren.......
(Zitieren wollte ich hier insgesamt nicht so viel. Sonst wäre der Post wohl unendlich….geworden…… Wen’s interessiert, der lese bitte selbst.)

17. Oktober 2017

Dienstag, der 17. Oktober 2017



Dienstag, der 17. Oktober 2017 

                       

Tagesbericht und –Gedanken

Man soll, bzw. kann nichts mehr essen oder trinken. Alles ist giftig  (und vor allem giftig gemacht worden) in dieser Welt, in der wir leben (müssen). 
Soll wohl auch der Ansatz der Heilpraktiker sein, wie in den Tagesenergien berichtet wird.  (Ach ja, ich bin bereits bei der 62. angelangt.)
Ich meine, ich verstehe schon, um was es geht, wenn es um das Heilen mit Pflanzenauszügen mit unterschiedlichen Potenzen geht.
Im Allgemeinen nimmt man an, dass alles, was in die Materie kommt, giftig ist. Also auch der Mensch (?). A-b-e-r, ist unser Körper nicht dafür gemacht, HIER zu leben? Zumindest die Grund-Struktur.
Und WO bleibt bei all dem das Urvertrauen?
Natur ist weder gut noch schlecht. Sie IST einfach……und WIR, als Menschen, sind ein Teil davon.
Durch die Eingriffe des Menschen, hat sich die Natur selbstverständlich verändert. Aber auch erst in den letzten 8000 – 6000 Jahren. Und ganz explizite seit dem Industriezeitalter.
DAVOR,…..hat Frau auf die Natur geachtet.


Las ich letztens doch, „Wissenschaftler“ warnen davor Leitungswasser zu trinken und auch DAS aus Flaschen.
Tja, ich meine, WAS trinken wir bitteschön dann?
Es war die Rede von Wasser reinigungs- bez. –filtergeräten. Und WER soll das bezahlen???
Wer kein Geld hat und sich nicht vor ALLEN (bewusst initiierten Vergiftungs-Attacken)  schützen kann, stirbt halt früher!


A-b-e-r,…..ich habe da was bei S. gelesen von MMS und noch was anderem.
Nur im „kurzen Überblick“ will’s mir noch nicht so richtig eingehen. Ich glaube, ich hatte mich schon einmal damit beschäftigt, weil‘s bei mir auf irgendeiner Seite gespeichert ist, aber dann auch gleich wieder verworfen. Und ums mal ganz ehrlich zu sagen, ich zweifle dran. Nicht an der Wirkung an sich, an dem Stoff, sondern …….dass er im Ganzen dann doch nicht so vorteilhaft für den Körper sein kann. Und so herum experimentieren ist nicht wirklich mein Ding. Und Bauchschmerzen brauch‘ ich auch keine.
Was mich daran (MMS) stört ist der Gedanke an diesen Mann (Jim Humble), der das auf den Markt gebracht hat. Einst Scientologe. Ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll. Und dann, kommt mir gleich der ekelhafte Geruch vom Schwimmbadwasser in die imaginäre Nase. Boha…….Oder an das Trinken von Reinigungsflüssigkeiten, die besser mit Wasser abgespült gehören.
Wenn Zeit, demnächst, befasse ich mich noch mal etwas näher damit.
Schauen wir mal…………………
Hier noch Video dazu (Link!!!), dass mich stutzig macht.


Andere sagen, wenn man ein hohes Bewusstsein hat (was auch immer das für jeden Einzelnen so bedeutet), kann man das Wasser einfach so mit seinen Gedanken reinigen. Und ich denke, das funktioniert ganz gut, und auch, dass das JEDER kann. DENN, wer schon daran denkt, so etwas zu tun, hat sich bereits von anderen abgehoben.
Man stelle sich vor, das las ich bei Petrov, da gibt es bei den Russen tatsächlich Leute (mit hohem Bewusstsein!!??! Begabte und so!), die gehen in verstrahlte Gebiete, ohne das ihnen etwas passiert und wo andere zusammen brechen. 


Noch mal zu den Tagesenergien.
Da war so ein kurzer Moment, ich meine, wenn man eine Tagesenergie nach der anderen schaut und nichts anderes, da erwischt Frau sich schon einmal dabei, einiges (bisher angenommene) in Frage zu stellen und anderes anzunehmen (was bisher unmöglich war). 
A-b-e-r……der Moment, in dem dies geschah, war nicht lang. DENN,……all DAS, was dort gesagt und besprochen wird, geschieht aus dem patriarchalen Denken heraus. Gäbe es kein Patriarchat, gäbe es auch keine künstlich (-e Matrix) erzeugten Strukturen, künstlich erzeugte Welt, und all dieses Gedanken, das Reden darüber wäre gegenstandslos, weil es das alles nicht gäbe.Punkt.
Also doch wieder zum Anfang, zum ursprünglichen Denken zurück.
Und was mich immer so stört, wenn er sagt, es bräuchte zum Beispiel auch Kriege, also das Eine (das Schlechte, das Böse etc…), damit das andere (ebenso) SEIN kann, alldieweil Dualität, dann muss ich mal ganz arg……pusten!
Siehe oben!!!
Es gab, gibt und wird hoffentlich geben,….eine Welt, in welcher es keinerlei Kriege, Gewalt oder ähnliches bedarf.  Beweise gibt es noch immer zur Genüge! Für all diese Gegenteile von schön, gibt es dort nicht einmal Worte dafür. Aber das glaubt mir natürlich niemand. (Weil sich auch keiner ernsthaft mal damit beschäftigt. Ist ja auch nicht wichtig und so. Aber lamentieren. Ohnmächtig sein. Usw…) Dennoch ist es so. Und ich sagte bereits, dass es noch immer zahlreiche Beispiele auf dieser Erde gibt, wo diese Art von Strukturen vorhanden sind und gelebt werden. Nur hängt Mann das natürlich nicht an die „große Glocke“.  Kehrt es lieber unter den vorzugsweise wissenschaftlichen Teppich. Verunglimpft. Usw…..Habe ich hier alles bereits zur Genüge erklärt…………………….