22. April 2018

Noch "k-eine" Pause







Genau genommen dachte ich auch mal eine Pause einzulegen. Es täte mir gut, wie das Lesen am gestrigen Tag, welchen ich komplett ohne Computer anzuschalten verbrachte. Schön ruhig und gediegen. Habe halt früh Morgens gekocht, gleich nach dem Frühstück und’s dann gleich gegessen. War ein wenig aufwendig für mich, da alles recht klein geschnitten werden muss, bzw. sollte. „Rote Beete“ wieder mal - Sie kochte eine Weile bis…weich. -  Schmeckt mir jetzt ganz gut. Erst wusste ich ja nichts damit anzufangen. Kannte es nicht. Meine Mutter, oder Oma hat das nie gekocht. Aber dann fand ich ein tolles Rezept mit Zimt, Nelken und Kardamom. Noch ein paar Erbsen rein, für’s Bunte, aber die färben sich dann ein.


Ansonsten,….habe ich irgendwie Kreuzschmerzen…..so im unteren Rückenbereich. Tut halt weh und Bewegung scheint gut zu sein.  Ich saß wohl zu viel….am Computer und da ich jetzt ja auch immer die Beine (so komisch) hochlege - wegen der (blauen) Krampfadern, na ja…..wundert’s mich eigentlich nicht, dass es schmerzt. 
Mal schauen……jedenfalls wollen wir heute noch mal ein bisschen in den Wald. Ein Stück laufen und so. Ich konnte Jörg dazu überreden. (Die Kamera wird selbstverständlich mitgenommen.)


Jörg hat jetzt Urlaub. Drei Tag frei, da ich Morgen zum Hausarzt und dann nach Sonneberg zum Herz-Arzt muss und….. am Dienstag zur Physio.  Na ja, in jedem Fall hat er sich vorgenommen ein Waffen-Holster selber zu bauen aus….Leder. hat er schon öfter gemacht. Er mag das, solche Lederarbeiten zu machen. Kerle halt… smile….
Wenn alles klappt, nehme ich morgen den Foto-Apparat mit. Er ist halt schwerer, schlecht mit-zu-schleppen und nicht einfach mal in eine Manteltasche zu stecken. Mal schauen…..Im Winter hatte immer davon absehen. Es ist ohnehin schon immer so eine „Märerei“ mit den Klamotten bei Voll-be-mantel-ung plus Taschen, Mütze und Handschuhen.
So, und jetzt sortiere ich noch einen „Hefter“ mit Bildern und dann werden Kartoffeln gekocht.
Ich wünsche Euch mal……ein paar schöne, sonnige, nächste Tage…..allesamt. Und vielleicht auch ein bisschen Regen,....für die lieben Pflanzen.

Gesprüht wird zwar auch schon wieder, aber die schaffen es nicht......es bleibt der "blaue" Himmel zum Glück beständig. Auch, wenn er etwas "ein-getrübt" wurde.



20. April 2018

Freya-tag, der 20. April 2018



Freya-tag, der  20. April 2018  


Tages – Gedanken
Gestern bin ich mal so durch ein paar Blogs gedingelt. Überhaupt wende ich mich mehr denn je den Blogg's, dem Bloggen und den Blogger-innen zu. Ist viel menschlicher als bei fb. Dafür bleibt so wie so nur selten Zeit. Klar finde ich dort oft Interessantes. Aber letztens ließ ich mich, als  Rea, wieder einmal in die „alte Diskussion“ hinein ziehen, welche den „Islam“ betrifft.  Natürlich kamen dann wieder die Anfeindungen, die ich schon zur Genüge kenne. Begriffe wie: "Rassistin" und so weiter, wurden mir entgegen gebracht. Macht mir aber nichts mehr aus. Der „Nazi“ eben so wenig und rechts….na ja, Recht behalten, kann man immer wieder….smile. Oder nicht?
Nein, natürlich erhebe ich mitnichten den Anspruch in allen Dingen „richtig“ zu liegen. Sicher nicht. Aber mit dem „Einen“ in jedem Fall. Der „Adi“ hätte heute seinen…..wievielten Geburtstag(?).........lach……ist mir gerade so eingefallen, im Momentum der Zeit des Erinnerns an die Lesung des Buchen von Gerard Menuhin.


 <<<<<<<<<

 Gedankensprung zu:
<<<<< Ein gewisses Bedürfnis nach Ordnung entsteht zuweilen in diesem chaotischen Raum. Im Kleinen wie im großen.<<<<<  So als „Stich“-Punkt und Memorandum eben……………………


Anderer Gedanke:
Manchmal denke ich, ich sollte einfach loslassen,......das viele und fortwährende Planen und so.....Einfach mal alles  "loslassen". Leben im "Moment", wie man heute so schön pflegt zu sagen. Nur bin ich halt keine 20 mehr. Da will Vieles "vorbereitet" sein. Überdacht werden uns so weiter,.............


19. April 2018

Zeitgefühl


Donnerstag, der 19. April 2018 


Tag – und Nacht - Gedanken

Göttin noch eins! Wo lebe ich denn nur?! Immer schreibe ich das Datum falsch……

----------------------

Ich habe die Serie mal weiter geschaut und bin am Vergleichen zu dieser Realität. Im Grunde ist sie dann doch irgendwie interessant UND, wie meist, will ich natürlich wissen, wie es weiter geht.
Eigentlich wollte ich heute Morgen den zweiten Teil der Lesung vom Menuhin Buch anhören, hatte aber dann keine Lust dazu,….überhaupt auf „Politisches“. Hab‘ dann lieber schon mal das Mittag vorbereitet. Rote Beete.
Gestern Abend war es wieder mal spät geworden. (Ich bekomm immer „den Hintern nicht hoch“(!), oder ….aus dem Sessel.)
Am nächsten Morgen dann das Aufstehen….gegen neun…… recht schnell! Alldieweil mir zu Bewusstsein kam, ….da war doch was….mit dem Monteur….wegen der Klingel. Bis jetzt ist aber niemand gekommen. Da habe ich auch nun den ganzen Tag gewartet! ZUDEM,….im Augenblick funktioniert die Klingel wieder.

Mein Tag verschiebt sich irgendwie immer weiter nach….hinten. Oder lebe ich doch noch im Rhythmus der anderen/ einer anderen/ meiner Zeit?
Ich weiß nicht, ob mir das Sorgen machen sollte, wenn ich erst halb drei des Nachts zu Bett gehe. Wach werde ich dann zumeist gegen neun. Ich meine, was ist falsch daran?
Klar, täte mir früheres Schlafengehen sicher gut. A-b-e-r……irgendwie schaff‘ ich’s nicht. Auch wenn es Tag für Tag meine Absicht ist.
Und irgendwie rinnt mir die Zeit durch die Finger, umso unentschlossener ich bin. Das heißt, wenn ich kein klares Ziel habe. Keinen Plan. Also, mich nur treiben lassen, vergeht die Zeit viel zu schnell. Aber auch, wenn tausend Sachen anstehen. Nur hat man dann den Eindruck am Ende des Tages, er sei länger gewesen. Es scheint halt doch darauf anzukommen wie viel unterschiedliche Dinge man tut. Sitze ich nur am Computer, vergeht die Zeit wie im Flug. Ähnliches passiert mir zunehmend beim Fernsehen. Zumindest….gefühlt.
Und zum Lesen bin ich heute wieder nicht gekommne. Schrieb bei Rea recht viel.....

18. April 2018

Bergkristall


Mittwoch, der 18. April 2018



Mittwoch, der 18. April 2018 


Tag – und Nacht - Gedanken

BewusstTv Nr. 10 ist raus und wurde gleich heute Morgen als Erstes von mir angeschaut. Der Jo kommt immer zuerst. Dann der Wagandt, der ja jetzt offenbar eine Sendung mit dem Stoner zusammen gemacht hat, wo ich später mal rein schau‘…..vielleicht.
Eigenartig scheint mir ja seit der Trennung der beiden, dass nun doch eher eine Art „Konkurrenz“ entsteht.
Und dann fand ich auch noch DAS: (Link!!!), was beide doch recht verunglimpft….oder soll.
Na ja, beim dem Wagandt hatte ich ja auch immer ein komisches, zwiespältige Gefühl. Mochte ihn nicht sonderlich, so Aal glatt wie er war mit seinem ewigen Lächeln, der kaum etwas wirklich ausführte, was für die Zuhörer nützlich war. Offenbar dann NUR für die Teilnehmer seiner Seminare, wofür er Geld verlangt. Und da war/ist immer von „Austausch“ die Rede. Das hat mich schon die ganze Zeit lang gestört. Darüber schrieb ich bereits. WAS soll denn das???
Wenn Mann etwas weiß, sollte Mann es unter die Leute bringen und nicht immer so kryptisch daher reden. Bisher habe auch ich es immer mit „Gefährlichkeit“ entschuldigt. Aber Herr Wagandt noch mal! Immer nur „Andeutungen“ und das die Zuschauer eh noch nicht so weit sind, es zu begreifen…. Hallo!
Aber gut,……nicht das ich dem Geschreibsel dieser Leuten von diesem „ddbnews“ - Blog, wer auch immer sie sind, zustimmen würde, aber dennoch,……etwas Wahres ist trotz alldem dran, was den Herr Wagandt betrifft. So mein selber Eindruck.  Beim Jo bin ich mir nicht sicher. „Diese wordpress- Seite“ ist so wie ein offenkundiges „Schmäh-Blatt“! Also das Meiste ohnehin Humbug was da steht und nicht beachteswert……



Tja…nun, im ganz „Privaten“ gibt es kaum Neues zu berichten.
Jörg ist rasch einkaufen gegangen. Er hat Nachtschicht heute. Und ICH….bin in der „Rea-Story“ gut drinnen. Das Schreiben geht flüssig……und gut voran.
Eigentlich wäre ich gerne mal nach draußen gegangen (hab‘ schon sämtlichen Müll weggebracht), oder rüber zum Haus gelaufen, jetzt, wo endlich mal Zeit dafür wäre und das Wetter auch schön. A-b-e-r….unsere Klingel hat einen Schaden und auch die Gegensprechanlage. Also warte ich auf den Monteure derselben. Schauen wir mal. Heute scheint er nicht mehr zu kommen. Infolgedessen Morgen das gleiche Spiel. Warten.
Die Nachbarsfrau monierte schon, der Jörg sei doch ein Elektriker. Warum baue er das nicht selber. Ich habe nichts weiter dazu gesagt. Wer nicht begreift, dass es hier „um rechtliche Dinge“ geht, tja nun, da hat es keinen Zweck zu kontern. Wir sind hier NUR „Mieter“, nicht die Eigentümer und auch nicht als etwaige Hausmeister angestellt. Ohne Auftrag von der AWG, dem Besitzer der Häuser,….wird nichts gemacht. Denn,….geht etwas schief, oder passiert etwas, ist das Geschrei dann groß,….wer den Schaden bezahlt. Neee….